Heißer Fick in Fahrstuhl nach wilder Party

Laura arbeitet erst seit kurzer Zeit in New York. Nach einer offiziellen Betriebsfeier begaben sich ein Großteil der Angestellten auf eine private Party. Die junge Frau schloss sich ihren Kollegen an. Sie betrat klopfenden Herzens die Party. Ihre Arbeitskollegen hatten schon einiges über den Durst getrunken und schwankten total besoffen mit ihren Drinks in der Hand zu der lauten Musik. Laura trat ein bisschen unschlüssig zu der Sangria Bowle. Ein junger Mann kam auf sie zu und schenkte ihr großzügig ein. Der jungen Frau fielen sofort seine Augen auf. Sie waren grünbraun und blickten sie freundlich an. Er war sehr groß, schlank und sein Gesicht war von dunklen Locken umrahmt. Er stellte sich ihr als Adam, das Mädchen für alles vor. Er war meistens damit beschäftigt den Kopierer zu bedienen oder den Kaffee zu kochen.

Laura flirtete den ganzen Abend heftig mit den jungen Mann und ließ sich ohne Unterbrechung Sangria in ihr Glas nach füllen. Die Partystimmung war mittlerweile am Kochen, selbst die unscheinbare Angestellte aus der Buchhaltung tanzte bereits auf den Tisch mit wippenden nackten Titten. Laura war ein bisschen schwindelig und die Lichter drehten sich vor ihren Augen. Adam griff stützend um ihre Hüfte und fragte sie ob sie nach Hause wolle. Lauraließ sich von ihm willig zum Fahrstuhl begleiten. Als sich die Aufzugtüren hinter ihnen schlossen drückte Adam die junge Frau leidenschaftlich gegen den Fahrstuhl und steckte seine Zunge in ihren warmen Mund. Dabei wanderten seine Hände ihren Schenkeln entlang und ertasteten ihr durchnässtes Partyhöschen. Mit zitternden Fingern zog sie ihm die Hose runter und saugt und leckte zärtlich an seinem dicken Penis, dabei schob sie mit ihren Fingern seine Vorhaut sanft vor und zurück.Sie hörte seine tiefe Stimme vor purer Lust heftig keuchen.

Mit seine muskulösen Armen hob er sich hoch und presste seinen harten Prachtschwanz in ihre nasse Votze. Er stieß sie dabei gegen die Wand dabei waren ihre schlanken Beine fest um seine Hüften geschwungen. Was für ein geiler heißer Fick Laura unterbrach für einen Moment und zog Kleid hinunter um ihn ihre prallen Titten zu präsentieren. Laura hatte wirklich sehr üppige Möpse mit großen Brustwarzen. Adam knetet die dicken Brüste, dann legte er seinen aufgerichteten Penis zwischen ihr geiles Brustfleisch und fickte heftig die geilen Riesentitten. Unter heftigen Stößen spritzte er sein Sperma auf ihre nackten Brüste und gierig leckte das versaute Girl die warme Wichse wieder sauber. Der Fahrstuhl war schon seit geraumer Zeit im Erdgeschoss gelandet, doch die beide hatten nichts davon gemerkt. Laura und Adam sahen sich darauf jeden Tag bei der Arbeit. Auf dem Schreibtisch von Laura stand immer ein heißer Kaffee schon bevor die junge Frau ihr Büro betrat.

Sex am Arbeitsplatz Geschichte

Ähnliche Sexgeschichten:

Eingehende Suchanfragen: