Sadomaso Sex mit geilem Branding und Cutting

Sadomaso Sex mit geilem Branding und Cutting

Julia war fasziniert von Sadomaso Sex. Es erregte sie ungemein immer neue Grenzen von Lust und Schmerz auszuprobieren. Als ihr Freund Mark sie das letzte Mal auf das Bett gefesselt hatte, nahm er eine Kerze in die Hand und ließ das heisse Wachs auf ihren nackten Körper tropfen. Grelle Blitze schossen ihr durch den Kopf, als die Hitze ihre zarte Haut verbrannte und einen roten Abdruck auf ihrer nackten Haut hinterließ.

Mark hatte darauf einen Siegelring in die Flammen gehalten und ihn ihr tief in die Haut unterhalb des Schambeins gedrückt. Julia spürte ein heisses Prickeln auf der Haut, als sich das erhitzte Silber durch die obersten Hautschichten seinen Weg bahnte. Dann ließ der junge Mann seine Zunge tief in ihre glatt rasierte Möse gleiten, und massierte mit seiner Zungenspitze herrlich ihre Klitoris. Dabei hatte er abwechselnd ihre gerötete Brandwunde geküsst.

Die nächsten Tage empfand Julia den süßen Schmerz der Brandwunde eigenartig erregend. Nach einer Woche hinterließ dieses Branding eine kunstvolle Narbe in der Form des Ringes auf der Haut.  Das junge Girl hatte richtig Gefallen an masochistischen Spielen gefunden. Deshalb überlegte sich Mark eine neue sadistische Sex Variante und informierte sich im Internet über Cutting.

Als Julia von der Idee ihres Freundes erfuhr legte sie sich sofort erwartungsvoll und splitternackt aufs Bett. Ihre runden prallen Arschbacken luden Mark direkt zu einem Schnittmuster ein. Er hielt eine lange Nadel kurz unter eine Flamme und schnitt flach in ihre linke Arschbacke. Als der erste Bluttropfen aus ihrer zartrosa Haut quoll, konnte Mark nicht widerstehen und trank genießend den roten Lebensaft. Das frische Blut hatte eine leichte Süße und der junge Mann war komplett von seinem Geschmack berauscht.

Er lenkte die Nadel zu einem geschwungenen M für  Mark. Die Vorstellung seine süße kleine Freundin für immer mit seinem Monogramm gekennzeichnet zu haben machte ihn unheimlich geil. Er kniete sich hinter das sexy Girl und drückte ihr die Beine auseinander, um seinen steifen Schwanz in ihr herrlich enges Arschloch zu pressen. Immer tiefer und härter fickte er sie von hinten bis er seinen Pimmel herauszog und sein heisses Sperma auf ihrer frischen Schnittwunde verspritzte. Darauf ließ sich das junge Paar immer neue sadomasochistische Sexspiele einfallen.

Eingehende Suchanfragen: